Zurück
Vor

OP-VERFAHREN IN DER TRAUMATOLOGIE/ORTHOPÄDIE

Kursdatum

Referent Groß Christiane

Kurs-Nr.: 180260

Maximalteilnehmerzahl: 16

KURSZEITEN: siehe unterhalb des Kursinhaltes

 

freie Plätze vorhanden

€ 290,00
 
 
 
 
 

"OP-VERFAHREN IN DER TRAUMATOLOGIE/ORTHOPÄDIE"

  • Jahr 2018
  • Monat September
  • Fachbereich Muskuloskelettal
  • Berufsgruppe Physiotherapie

OP-VERFAHREN IN DER TRAUMATOLOGIE/ORTHOPÄDIE
und Trends in der Nachbehandlung

Die physiotherapeutische Behandlung nach operativen Eingriffen besitzt seit langem einen hohen Stellenwert innerhalb der Orthopädie und Unfallchirurgie. Da die angewandten OP-Verfahren und OP-Techniken ständig optimiert werden, gilt es auch, die Nachbehandlung fortlaufend zu evaluieren und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen anzupassen, um ein bestmögliches Behandlungsergebnis zu erreichen. Dieser Kurs gibt einen Einblick in aktuelle OP-Situationen und hat den Schwerpunkt auf der physiotherapeutischen Nachbehandlung für orthopädische/unfallchirurgische OP-Methoden bei häufigen Pathologien im Bereich der Extremitäten, sowie der Wirbelsäule. Kursinhalt: häufig vorkommende unfallchirurgische/ orthopädische Pathologien im Bereich der UEX/OEX/WS; aktuelle OP-Verfahren und Studienlage bzgl. postoperativen Behandlungsmanagement, Physiologie der Wundheilung, frühfunktionelle Rehabilitation mit adäquater Belastungssteigerung, postoperative manualtherapeutische Techniken, passive/assistive/aktive Mobilisation, aktives Training.

Geeignet für Physiotherapeuten mit Erfahrung im Bereich der Behandlung orthopädischer und unfallchirurgischer Patienten und für Wiedereinsteiger.


VORAUSSICHTLICHE KURSZEITEN:
1.Tag: 09:00 – 17:00 Uhr
2.Tag: 09:00 – 17:00 Uhr


 

Weiterführende Links zu "OP-VERFAHREN IN DER TRAUMATOLOGIE/ORTHOPÄDIE"

Weitere Kurse von Groß Christiane
 

Referenten-Beschreibung "Groß Christiane"

Christiane Groß, MSc, PT, OMT, freiberuflich/angestellt tätig, A